Erstellt von Onlineredaktion | |   Blog
Vortrag von Stefan E. Renkert auf dem Energieforum

Erfahrungsaustausch und interessante Diskussionen – So war das Energieforum 2015 in Chemnitz

Das zweite hsag Energieforum in diesem Jahr – und das erste in der Stadt Chemnitz – informierte die Teilnehmer am 05.11.2015 zum Thema „Marktgerechte Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft: neue Regeln und Erfolgsfaktoren“. Bei der Veranstaltung im Hotel an der Oper präsentierten die beiden Referenten Kai Kaufmann, Vertriebsleiter der eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, und Stefan E. Renkert, Vorstand der hsag Vertriebs AG, wertvolle Erkenntnisse aus ihrem Geschäftsalltag zu diesem Thema.

Nach einem Begrüßungsimbiss startete Herr Renkert mit seinem Impulsvortrag zum Thema „Veränderte Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft“ und bot neben einem Ausblick zu den zukunftsweisenden Trends in der Energiebranche auch eine Einschätzung zum Trendthema „Digitalisierung“. Der hohe Veränderungsdruck in der Energiebranche verlangt von den Unternehmen eine hohe Flexibilität sowohl im Know-how als auch in der Kapazität der Ressourcen. Hier sind in der Zukunft neue Arbeitsmodelle und Partnerschaften gefragt.

Danach beleuchtete Herr Kaufmann die „Möglichkeiten und Grenzen der Kundenbindung und Kundengewinnung“ in der Praxis der Energiewirtschaft. Für die strategische Ausrichtung in Vertrieb und Marketing müssen alle Kundenkontaktpunkte nachhaltig berücksichtigt werden. Hierzu analysierte Herr Kaufmann die bestehenden Herausforderungen in den zentralen Handlungsfeldern wie Produktmanagement, Marketing oder Vertriebskanäle und zeigte die Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Kundenansprache auf, aber auch deren Grenzen.

In der anschließenden Diskussionsrunde nutzten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich zu den Inhalten der Impulsvorträge auszutauschen und offene Fragen von den Referenten beantworten zu lassen. Einstimmig erklärten die Teilnehmer am Ende der Veranstaltung, dass ihre Erwartungen, mit denen Sie zur Veranstaltung gekommen waren, erfüllt wurden. „Ich fahre rundum zufrieden nach Hause. Die Diskussionen in der Teilnehmerrunde und auch die Gespräche in den Pausen waren durchweg interessant. Ich nehme viele Ideen aus dem Netzwerk heute mit“, zieht Frau Steffi Kaufmann von den Energie- und Wasserwerken Bautzen GmbH ihr Fazit zur Veranstaltung.

Uns hat das Energieforum auch dieses Mal sehr viel Spaß bereitet. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und insbesondere dem Referenten Herrn Kaufmann für seinen spannenden Vortrag.

Gerne stehen wir für Fragen und Erfahrungsaustausch zu den Forumsthemen auch über die Veranstaltung hinaus zur Verfügung und freuen uns auf das nächste Energieforum, zu dem wir alle Interessierten schon jetzt recht herzlich einladen.

Zurück